Aktuelles - HGR-Bargteheide

Hegering Bargteheide
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Hegeringschießen des Hegerings Bargteheide am 15. Juni 2024

Das Hegeringschießen findet am 15. Juni ab 14.00 Uhr auf dem Schießstand Hartenholm statt.
Im Anschluss gibt es die Siegerehrung und ein gemeinsames Essen.
Der Vorstand hofft auf zahlreiches erscheinen.


Menschgemachten Lebensraumzerschneidung des Rotwildes
Petition gegen diese Entwicklung

Liebe Rotwildfreunde,
die  derzeit größte Bedrohung für die Zukunft des Rotwildes, geht von der  menschgemachten Lebensraumzerschneidung und der daraus resultierenden  genetischen Verarmung aus. Wir stemmen uns mit einer Petition gegen diese Entwicklung,  die an den Deutschen Bundestag gerichtet ist. Zur Vorbereitung dieser  Petition sammeln wir gerade Unterstützer über die Plattform www.change.org/Lebensraum. Bitte  registrieren Sie sich dort und erheben Ihre Stimme für die Wildtiere.  Sobald absehbar ist, dass wir die erforderlichen 50.000 Stimmen  beisammenhaben, kontaktieren wir Sie wieder, um den offiziellen Prozess  im Bundestag anzustoßen. Dafür haben wir dann aber nur vier Wochen Zeit.  Daher die Vorbereitung.
Eine Anleitung zur Teilnahme, die ohne Spenden und sonstige Verpflichtungen möglich ist, habe ich Ihnen beigefügt.
Dort ist jeder Schritt so beschrieben, dass Sie die Aufforderungen zur Spende und zum Teilen umgehen können.
Ich hoffe auf Ihre Unterstützung und füge Ihnen als Dank den Link zur begleitenden Sonderausgabe von „Das Edelwild“ bei.
In dieser Ausgabe berichtet u.a. Prof. Reiner über seine umfangreichen Forschungen zur genetischen Verarmung.
Bitte unterstützen Sie unsere Petition für den Lebensraumverbund nach Kräften und leiten diese Nachricht an Freunde und Bekannte weiter.
Mit herzlichen Grüßen und Weidmannsheil
Frank Zabel
Das Edelwild – das Magazin von und für Edelwildenthusiasten
Wildbiologe (M.Sc.), Certified CIC Measurer
Frank Zabel
Herausgeber
24628 Hartenholm
Deutschland
redaktion@DasEdelwild.de - www.DasEdelwild.de
Jetzt unterzeichnen! Erhebe Deine Stimme gegen die Lebensraumzerschneidung!
Save the date: Das 2. Zukunftsforum Rotwild findet am 7. Mai 2025 in Neumünster statt!

Trichinellenuntersuchung

In  der Zeit vom 08.04.2024-31.05.2024 finden mittwochs keine  Trichinenuntersuchungen statt, an den anderen Tagen sind wir wie gewohnt  für Sie da.
Ihr Laborteam
Kreis Herzogtum Lauenburg
Fachdienst Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung
Schmilauer Str. 66
23879 Mölln
Tel.: 04542/82283-12 (Montags- Freitags 10:00-16:00 Uhr)
Fax: 04542/82283-10
Neue DJV-Schießstandordnung und Schießvorschrift
Rechts findet ihr die neue DJV-Schießstandordnung und Schießvorschrift als Download.
Die Änderungen treten ab 01. April 2024 in Kraft.
Nutrias nicht mehr trichinenuntersuchungspflichtig!
Vierte Verordnung zur Änderung von Vorschriften zur Durchführung des gemeinschaftlichen Lebensmittelhygienerechts vom 19. Juni 2020 (BGBL.1 Nr. 30 v. 29.6.2020) 

Mit der Streichung des Wortes "Sumpfbiber" in § 4 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 Tier LMHV durch die o.a. Verordnung vom 19. Juni 2020 entfällt zukünftig die amtliche Untersuchung auf Trichinen für Sumpfbiber bzw. Nutrias. Dies bestätigte auf Anfrage das niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
In der Begründung zu dieser Änderung heißt es: Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat am 30. Oktober 2018 eine umfassende "Gesundheitliche Bewertung von humanpathogenen Parasiten in Wild" vorgelegt. In dieser Bewertung wird ausgeführt, dass Sumpfbiber zwar grundsätzlich für eine Trichineninfektion empfänglich seien, wie mit Infektionsversuchen nachgewiesen worden sei. Es gebe in Europa auch vereinzelte Berichte aus den Jahren 1936 und 1980 über Trichinenfunde bei Sumpfbibern. Es habe sich aber um Tiere gehandelt, die in Pelztierfarmen gehalten worden seien. In beiden Fällen vermuteten die Autoren, dass die Infektion durch die Verfütterung von Küchenabfällen mit Fleischbestandteilen (Schwein oder relevantes Wild) erfolgte. Die Publikation aus dem Jahr 1936 war der Auslöser dafür, dass der Sumpfbiber als Wild eingestuft worden ist, "das Träger von Trichinen sein kann".
In seiner Risikobewertung stellt das BfR aber fest, dass ihm Trichinenfunde bei freilebenden Sumpfbibern nicht bekannt seien. Vor diesem Hintergrund ist es gerechtfertigt, Sumpfbiber aus der Pflicht zur Untersuchung auf Trichinellen auszunehmen, ohne dass dies mit einer Verringerung des vorbeugenden Schutzes der Gesundheit der Verbraucherinnen und Verbraucher verbunden wäre.

Ausdrücklich  als Trichinenuntersuchungspflichtig erwähnt werden von den  Wildtierarten nur das Schwarzwild. Daneben sind alle Wildtierarten  (die verzehrt werden sollen) trichinenuntersuchungspflichtig, in der  EU-Verordnung 2015/1375  Artikel 2 heißt es, dass alle Schlachtkörper von Wildtierarten, die  Träger von Trichinen sein können, untersuchungspflichtig sind. Das sind regelmäßig Fleisch oder Alles fressende Wildtierarten.
Einladung zur Mitgliederversammlung des Hegering Bargteheide 2024
Die Mitglieder des Hegerings Bargteheide sind zur Mitgliederversammlung am Freitag, dem 15. März 2024 ab 19.00 Uhr herzlich eingeladen. Die Trophäenschau findet ab 18.00 Uhr statt.
Die Einladung steht rechts zum Download zur Verfügung.
Helfer für das Infomobil bei der Outdoor Messe gesucht

SAVE THE DATE  ‼️✅⚠️ das Infomobil wird erstmalig im Rahmen der Outdoor Messe in Neumünster stehen ( 05.04.-07.04.24) 🦊🤩🌲 und dafür würde ich mich über Helfer freuen.
Die Helfer bekommen einen Verzehrgutschein 🥣 sowie einen Parkausweis 🅿️ ( kein Anstellen auf dem Parkplatz und Kasse 😉)  und Namensschild vom LJV.    
Die Zeiten ⏰ für die Schichten sind Freitag bis Sonntag jeweils von 9.30-13.00 Uhr
und 13.00-bis 17.00 Uhr. ⏰    
Wer gerne seinen Messebesuch mit der tollen Zeit am Infomobil kombinieren möchte,
meldet sich gerne bei mir 💚🙏🏼    
Ich freue mich auf Eure Unterstützung und die Outdoor Messe mit Euch.    
Liebe Grüße Svea und Waidmannsheil
Landesjagdgesetz wurde geändert
Neben der Aufnahme des Wolfes in das Jagdrecht gibt es auch neue Regelungen bei der Verwendung von Nachtsichttechnik und einen Schießnachweis für die Teilnahme an Gesellschaftsjagden (Jagd auf Schalenwild mit 3 oder mehr Jägern).
Jagdscheinverlängerungen und Wildnachweisung
Horrido in die Runde,       
ich erinnere schon jetzt, dass die Jagdscheine rechtzeitig verlängert bzw. neu beantragt werden.  
Insbesondere bei Revierinhaber ist es elementar wichtig, dass am 01.04.024 ein gültiger Jagdschein vorliegt!!!
Eine längere Bearbeitungszeit muss unbedingt mit eingeplant werden.    
Also am besten jetzt beantragen!
        
Zum Ende des jetzigen Jagdjahres 2023/24  ( 31.03.2024 ) bitte die Wildnachweisung der unteren Jagdbehörde Stormarn zusenden.       
Spätestens bis zum 10.04.!!!      
        
Grüße & Waidmannsheil,
Uwe D A N G E R
        

Einladung zum Ende der Raubwildbejagung 2024
Liebe Waidgenossen,
der Vorstand des Hegering Bargteheide lädt seine Mitglieder herzlich am Freitag
dem 23. Februar 2024 um 18.00 Uhr in den Fasanenhof zu einem
gemeinsamen Streckelegen und anschließendem Imbiss herzlich ein.
Wir hoffen auf rege Teilnahme und nettes Beisammensein.

Neubesetzung des Trichinenannahmestelle
Neuer Mitarbeiter/in für das Veterinäramt gesucht.
Persönlichkeitsprofil:
Zuverlässigkeit, verantwortungsbewusst, Jagscheininhaber/in bzw. mit jagdlichem Hintergrund.
Zeit: Wöchentlich am Montag & Donnerstag von 13:00 bis ca. 16:00 Uhr.
  
Aufgaben:
Trichinenprobenannahme.
ASP Proben Annahme.
Versandfertig an Abholer übergeben, präzise Dokumentation.
Wildursprungszeichen aushändigen & dokumentieren.
Ausgabe Maisstärkesäcke, Probenbehältnisse, Tupfer pp.!
Seuchenrechtliche Auskünfte pp.
Weitere Zuarbeit an das Veterinäramt.
Gebührenabrechnung, wenn die Kostenbefreiung entfällt.  
  
Bedeutet:
6 Stunden / Woche
Entgelt nach „TF Fleisch“ – 15,70 € / Std.
  
Frage:
Ist  ein Rentner/in – Pensionär/in bekannt, welche im näheren Umkreis diese  Tätigkeit machen könnte bzw. sich hierzu berufen fühlt.

Feiertagsöffnungszeiten Trichinenproben
An den Feiertagen haben wir etwas veränderte Öffnungszeiten für die Trichinenprobenuntersuchung in Mölln.

Bis Weihnachten noch normal geöffnet und danach dann
am 27.12.2023 und dann wieder nach Silvester
am 02.01.2024.

Herzlichen Dank, viele Grüße und eine schöne Adventszeit!

Fachdienst Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung
23840 Bad Oldesloe
Tel.: 04531 / 160 1306
Fax: 04531 / 160 77 1306

Hubertusmesse in Bargteheide
Die diesjährige Hubertusmesse findet in der Bargteheider Kirche, Lindenstr. 2,
am Freitag, dem 03.11.2023 um 19.00 Uhr statt.
Pastor Ströver wird den Gottesdienst leiten und musikalisch begleiten werden die Naturhornbläser Woldenhorn aus Ahrensburg.
Draußen vor der Kirche stimmt der Stormarner Bläsercorps auf die Messe ein.
Wir freuen uns über einen regen Besuch.
Einladung für Junge Jäger SH
Die Kreisjägerschaft Segeberg lädt junge Jägerinnen und Jäger zum Parcours-Schießen am 16. September d.J. nach Hasenmoor ein!
Anmeldefrist ist der 20. August 2023!
Einladung der KJS zur Jahreshauptversammlung
Einladung zum Pinneberger Jagdparcours
Die Kreisjägerschaft Pinneberg läd zum Pinneberger Jagdparcours am 02. September 2023 auf der Schießanlage Heede ein.


Anpassung der Hinweise zur Unfallverhütungsvorschrift „Jagd“ betreff der Erntejagd (VSG 4.4):
  • So  dürfen jetzt bei Erntejagden nur noch erhöhte jagdliche Einrichtungen verwendet werden. Gleichzeitig ist eine Ansage zur maximalen Schussentfernung erforderlich.
  • Weiterhin  ist für alle Beteiligten an einer Gesellschaftsjagd ab sofort eine  großflächige Oberbekleidung in Signalfarbe obligatorisch (Warnweste oder signalfarbene Jacke). Das Hutband allein reicht somit nicht mehr aus.
Landesjagdgesetz: Entwurf vorgelegt
Die  Landesregierung hat am 27. Juni dem Gesetzentwurf von Forst- und  Landwirtschaftsminister Werner Schwarz zur Änderung des  Landesjagdgesetzes zugestimmt. Neben der Aufnahme des Wolfes in das  Jagdrecht soll es bspw. auch neue Regelungen bei der Verwendung von  Nachtsichttechnik und einen Schießnachweis für die Teilnahme an  Gesellschaftsjagden geben. Den Entwurf finde Ihr rechts.
Hegeringschießen des Hegerings Bargteheide am 17. Juni 2023

Das Hegeringschießen findet am 17. Juni ab 14.00 Uhr auf dem Schießstand Hartenholm statt.
Im Anschluss gibt es die Siegerehrung und ein gemeinsames Essen.
Der Vorstand hofft auf zahlreiches erscheinen.


Kreis Stormarn untere Jagdbehörde informiert

Die untere Jagdbehörde der Kreisverwaltung Stormarn zieht im Zeitraum vom 24. – 28. April 2023 in
neue Räumlichkeiten in der Hamburger Straße 2 in 23843 Bad Oldesloe.
Aus  diesem Grund wird die untere Jagdbehörde der Kreisverwaltung Stormarn  nur eingeschränkt telefonisch erreichbar sein. Hierfür bitten wir um  Verständnis.
Die postalische Adresse wird sich, auch zukünftig, nicht  verändern.
Ihre Anliegen per Post richten Sie bitte weiterhin an die  entsprechende Behörde mit der Anschrift
Mommsenstraße 13 in 23843 Bad  Oldesloe.
Per Mail sind wir für Sie über Jagdbehoerde@Kreis-Stormarn.de erreichbar.

Achtung - keine allgemeinen Öffnungszeiten! Jagdscheinverlängerung nur per Post möglich!
HPAIV bei vier Füchsen in Niedersachsen

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie bitten, tot aufgefundene oder krank erlegte Füchse, Marder oder andere Prädatoren insbesondere in Regionen mit HPAIV-Nachweisen bei Wildvögeln oder toten Wildvögeln im Landeslabor auf HPAIV untersuchen zu lassen.

·         Es sollen ganze Tiere zur Untersuchung gelangen
·         Das  Probenmanagement (Verpackung, Abholung Transport, Anmeldung beim  Landeslabor
etc.)
soll bitte vorab mit uns abgesprochen werden. Am  besten telefonisch (04531-1601295) oder per E-Mail (tiergesundheit@kreis-stormarn.de).
·         Die  Proben werden als amtliche Proben untersucht, so dass den JAB keine  Kosten für
Transport, sofern der nicht freiwillig übernommen wird,  und  Labor entstehen.

Aktuell in 2023 hatten wir HPAIV-Nachweise in Elmenhorst, Lütjensee und Trittau.
Tot  aufgefundene oder krank erlegte Füchse, Marder oder andere Prädatoren  aus diesen Gemeinden sind also von besonderem Interesse.
Einladung zur Mitgliederversammlung des Hegering Bargteheide 2023
Die Mitglieder des Hegerings Bargteheide werden zur Mitgliederversammlung am Freitag dem 31.März 2023 ab 18.00 Uhr herzlich eingeladen.
Die Einladung steht rechts zum Download zur Verfügung.
Einladung: Die "Jungen Jäger Schleswig-Holstein" laden zur Jugendversammlung
Sehr geehrte Damen und Herren,
der Vorstand der Jungen Jäger Schleswig-Holstein lädt zur Jugendversammlung ein.
Termin: Sonnabend, den 11. März 2023 um 20.30 Uhr,
Ort: via Webex (Link wird gesondert verschickt)

Information zum Bleischrotverbot

Beachtet bitte, dass Bleischrot ab dem 16.02.2023 an und in Feuchtgebieten verboten ist.
    
    Rechts ein Informationsblatt des DJV.
    Einige Fragen und Antworten zu diesem Thema findet Ihr unter folgendem Link:
Kreisjägerschaft Nordfriesland
Im Landesjagdverband Schleswig-Holstein e. V.


Einladung

Hiermit laden wir Sie zum Vortrag
,,Der Wolf in der Kulturlandschaft- Konflikte und Lösungen"
von Herrn Prof. Dr. Klaus Hackländer ein.
Am 08. Februar 2023 um 19:00 Uhr findet der Vortrag von
Herrn Prof. Dr. Hackländer in der Koogshalle, Sophien-Magdalenen-
Koog 8, 25821 Reußenköge statt.
In dem Vortrag wird nicht nur aus wildbiologischer Sicht über den
Wolf in der Kulturlandschaft informiert, sondern auch auf eine
mögliche Problematik des einwandernden Goldschakals
eingegangen.
Prof. Dr. Hackländer ist Leiter des Institutes für Wildbiologie und
Jagdwirtschaft der Universität für Bodenkultur in Wien und
Vorstand der Deutschen Wildtierstiftung.

Die Veranstaltung ist öffentlich und wir freuen uns auf zahlreiche
Zuhörer.

Fachbeitrag (Entwurf, Stand 2022) zum Vorhaben „Lebensnetze
und die Vermeidung von Lebensraumzerschneidung:
Anforderungen an die Eingriffsplanung“
Heinrich Reck, Martin Strein und Marita Böttcher


Standards zur
Dimension und Dichte
von Querungshilfen
Sehr geehrte Damen und Herren,

die Amtszeit des aktuellen Wild- und  Jagdschadenschätzers der Stadt Reinbek endet in Kürze. Die Stadt Reinbek  ist daher derzeit auf der Suche nach geeigneten Nachfolgern.
Gesucht werden ein/e neue/r Wild- und  Jagdschadenschätzer/in und ein/e entsprechende/r Stellvertreter/in sowie  ein/e Forstsachverständige/r Schätzer/in (Wild- und  Jagdschadensschätzer/in für Schäden an Fortpflanzen) sowie ein/e  entsprechende/r  Stellvertreter/in.
Sind Ihnen aus dem Kreise des Hegerings Bargteheide  eventuell Personen bekannt, die geeignet und bereit wären eines der  Ehrenämter zu übernehmen?
Über eine Rückmeldung (Kontaktdaten siehe unten)  Ihrerseits oder direkt von den potentiellen Interessenten würde ich mich  sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
I.Bohlens

Stadt Reinbek
Fachbereich Stadtentwicklung
Öffentliche Sicherheit
Hamburger Str. 5-7
21465 Reinbek
Tel.: 040-727 50 244
Fax: 040-727 50 379
Einladung zum Ende der Raubwildbejagung
Liebe Waidgenossen,
der Vorstand des Hegering Bargteheide lädt seine Mitglieder herzlich am Samstag
dem 25. Februar 2023 um 19.00Uhr in den Fasanenhof zu einem
gemeinsamen Streckelegen und anschließendem Imbiss herzlich ein.
Wir hoffen auf rege Teilnahme und nettes Beisammensein.

Trichinenproben und ASP

Bitte nicht Serum-Blutröhrchen (mit weißem bzw. farblosem Kopf) sondern EDTA- Blutröhrchen (roter Kopf) zur Probengewinnung verwendet.    
        
EDTA-Röhrchen sind sowohl an der Trichinen-Annahmestelle bei Herrn Martens als auch im Veterinäramt in der
Elly-Heuss-Knapp-Str. 7 in Bad Oldeslohe zu erhalten.       
Sollten keine EDTA-Röhrchen zur Hand sein, ist ein Bluttupfer zur Untersuchung geeignet.       
Auch diese sind an den genannten Stellen zu erhalten.       
Auf jeden Fall ist selbst ein mit Schweiß getränkter Q-Tip geeigneter als eine gefülltes Serum-Röhrchen, wenn es hygienisch verpackt ist!
Bericht zur Mitgliederversammlung vom 28.10.2022

Der Bericht zur Mitgliederversammlung folgt .
Einladung zur Mitgliederversammlung des HGR Bargteheide
Die Mitglieder des Hegerings Bargteheide werden zur Mitgliederversammlung am 28.10.2022 um 19.00 Uhr herzlich eingeladen.
Die Einladung steht rechts zum Download zur Verfügung.
Schwarzwildmeldungen der Reviere
Meldungen bitte zum Quartalsende mit Angabe des Reviers, Anzahl der erlegten Stücke, Anzahl von Fallwild und Anzahl der im Straßenverkehr umgekommenen Stücke an:
Schwarzwildmeldung@HGR-Bargteheide.de
Kreisjägerschaft Stormarn e.V. Mitgliederversammlung am 14.10.2022

Die Einladung der Mitglieder erfolgt per Post mit dem Versand der Mitgliederausweise.
Hegering Bargteheide gewinnt Hegeringpokal

Die Schützen des Hegerings Bargteheide haben bei den Kreismeisterschaften im jagdlichen Schießen am 17.09.2022
die Wertung als beste Rotte gewonnen.

Kreismeisterschaften im jagdlichen Schießen am 17.10.2022

Die Kreismeisterschaften im jagdlichen Schießen sind für den 17. September 2022 ab 14.00 Uhr auf dem Schießstand Hartenholm angesetzt.
Für eine sichere Planung der Abläufe (ggf. Corona-Regeln) ist eine Anmeldung der Schützen und Rotten erforderlich.

Anmeldungen bitte mit Vornamen, Namen und Hegering an Mail:

Schiessobmann@KJS-Stormarn.com
 
Anmeldeschluss ist Samstag, der 03.September 2022.

Die aktuelle Pandemie Lage und die gültige Allgemeinverfügung für  Schleswig-Holstein eröffnen wieder Möglichkeiten für den Schiessbetrieb.  Die jeweils gültigen Hygieneregeln, Mund- & Nasenschutz sowie Abstandsregeln sind bei sämtlichen Schiessdisziplinen einzuhalten.
Antrag auf Mitgliedsschaft in der Kreisjägerschaft Stormarn e.V.
Zurück zum Seiteninhalt